Managementsysteme ISO 9001 Maßnahmen

Maßnahmen für ein gelebtes Qualitätsmanagementsystem ISO 9001

Es ist geschafft! – Das Qualitätsmanagementsystem wurde mit viel Arbeit aufgebaut. Die Dokumenten- und Prozesstruktur steht und auch das Zertifizierungsaudit haben Sie erfolgreich überstanden.

Aber damit ist es noch nicht zu Ende. Jetzt geht es daran, das System mit Leben zu füllen und immer wieder an den Stellschrauben zu drehen, um es immer weiter zu verbessern! Wir haben hier ein paar Ansätze beschrieben, wie die kontinuierliche Verbesserung gewährleistet ist und die Akzeptanz der Mitarbeiter geweckt werden kann, denn diese nutzen ein solches System im Arbeitsalltag.

Wichtige Maßnahmen für ein gelebtes Managementsystem

Die Geschäftsleitung geht mit gutem Beispiel voran

Das Thema der Managementsysteme hat ihren Ursprung in der Führungsebene, weshalb auch diese nach und mit dem jeweiligen System arbeiten sollte.

Aktive Einbindung

An erster Stelle steht ganz klar die aktive Einbindung der Mitarbeiter, gerade dann wenn es um die Gestaltung des QM – Systems geht. Lassen Sie doch einfach mal die betroffenen Mitarbeiter mitsprechen, wenn es um einen bestimmten Prozessablauf geht. Oft haben diese die besten Ideen, wenn es darum geht den eigenen Prozess zu optimieren. Natürlich sollte das nicht nur einmal gemacht werden, sondern immer dann, wenn es eine Optimierungsmöglichkeit gibt.

Interne Audits

Die internen Audits werden von der Norm gefordert, aber wenn diese nicht nur als lästiges Übel gesehen, sondern als Vorteil genutzt werden, kann es hier zu positiven Veränderungen kommen. Gibt es Schwierigkeiten, werden diese (bestenfalls) während des Audits erkannt und im Nachgang mit einem Maßnahmenplan beseitigt.

Managementbewertung / Review

Genauso wie das interne Audit muss jährlich das Review gemacht werden. Hierbei werden alle Bereiche / Themen des Systems (abgearbeitete Maßnahmen, Qualitätsziele, Qualitätspolitik, Prozesse, etc.) überprüft und die Planung für das kommende Jahr vorgenommen. Im Review selbst wird im letzten Schritt die tatsächliche Wirksamkeit des Managementsystems bewertet.

Pflege des Systems

Bestenfalls werden die Bearbeitungsrechte innerhalb des Systems auf verschiedene Personen verteilt. In diesem Fall könnte die Aufteilung beispielsweise nach Bereich (Prozess, Organisation, etc.) gemacht werden.

Dokumentensystem

Ist Ihr Dokumentensystem zu komplex und undurchsichtig? Oder aber ein richtiges Dokumenten Chaos? In einem solchen Fall muss schnellstmöglich gehandelt werden!

Erstellen Sie nur die Dokumente, die sie auch wirklich brauchen. Dokumente, die noch irgendwo liegen, aber nicht mehr benötigt werden sollten gelöscht werden. Denken Sie auch immer daran, dass nicht jeder Mitarbeiter auch alle Dokumente kennen und nutzen muss!

Menü